Griaß Di!  

                            Schee daß Du da bist! Grad Du, des gfreit mi!                                       

  Sei gegrüßt! Schön daß Du hier bist, gerade Du, das freut mich!  

Inhalte von Spotify werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Spotify weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Hier bist Du bei einem Musiker, der Texte im Kopf hat, die kein anderer schreibt. Ein Gitarrist, ein Mundharmonikanist und ein Sänger, der aus den eigenen Texten auch noch Lieder macht. Gedichte, quasi die auch noch selbst vertont und präsentiert werden. Ohne viel Schnick-Schnack gerade heraus und authentisch. Bayrisch, weil ich ein Bayer bin. 
In der Woche vom 28.3.22 - 1.4.22 war ich bei Radio Alpin FM in einem special bei "die Ratschkathl" zu hören. 
Nach einer kreativen Pause in der ich an meinem Bühnensound gebastelt habe geht´s jetzt live weiter:
Am 25.6.22 in Leipzig "Zum wilden Heinz" ab 19 Uhr.
Am 28.6.22 in München "Gans am Wasser" ab 19 Uhr.
Am 24.7.22 in Bad Kohlgrub "Waldschlucht" ab 15 Uhr.
Zum reinhören der Titel "Stell da amoi vor" jetzt geht es mit neuem Riddim weiter. Ich bin gerade im Studio" und arbeite mein Album "Willkommen" nochmal auf. Diesmal mit neuen Beats, die machen sogar meine Texte tanzbar:-) Davor war ja Impfd´s mi" von meinen Toptracks der neueste Titel von mir als 1. hier zu hören. Mein Vorschlag zu einer Impfung, die tatsächlich der Menschheit weltweit helfen kann. 

Meine persönliche Meinung zu Religion, Kapitalismus, Wirtschaft, Politik, und der Gutgläubigkeit der Bürger kommt weiter unten. Wer meine Geschichte schon kennt, kann einfach runterscrollen...

Meine musikalische Geschichte:

 Meine 1. CD "Rode Erdbeern" noch unter "Ach Heinz" produziert- das bin ich bei einigen - bis Heute. Die CD ist 2000 entstanden. Sie war meine 1. Eigenproduktion. 2010 dann der Nachfolger "Zehne - 10" mit 10 Liedern wie auf der "Rode Erdbeern" CD, mit dem Lied "Staffelsee". Seit November 19 bin ich solo unterwegs. Daheim selbst aufgnommen und gemischt hab i meine 3. CD produziert. Dieses Mal solo, und jeder Ton ist von mir! Mit Hilfe meiner Tochter Anna-Lena und ihrer schönen Stimme , die auch auf dem Album zu hören ist. Das Album ist vom 1. Ton bis zur Verpackung und dem Design (von meiner Frau Marieta) selbst und von Hand gemacht. Der Titel des Albums ist vom 1. Lied: "Willkommen!", meine 3. CD Veröffentlichung!

Die CD is jetzt das 1. Mal in meinem Leben so gut, daß ich zufrieden damit bin wenn ich die CD selbst höre. Ganz wichtig bei der neuen Scheibe ist ganz klar meine Tochter Anna-Lena mit ihrer schönen Stimme in den meisten Liedern! Danke Anna-Lena! 
Meine Lieder sind alle angemeldet bei der Gema, und über die Gema auch bei den Online Plattformen. 
Ja, inzwischen bin ich offiziell bei der Gema und besser geschützt mit meiner Musik und live..
Ich bin seit über einem Jahr dabei und in dieser besonderen Zeit habe ich das Beste daraus gemacht. 
Ich bin jetzt alleine unterwegs, und das ist auch gleich das erfolgreichste musikalische Jahr in meinem Leben.
Über 20 Konzerte bzw. Live Auftritte habe ich gespielt.
Angefangen hat es in Ohlstadt am Schwimmbad beim "Pommes Pit". Da habe ich die 1. Auftritte gespielt, und mein Programm vor Publikum ausprobieren können.
Danke Peter, und Allen die da waren!
 Eine kleine Deutschland Tour mit einemm Konzert in Leipzig im Biergarten "zum wilden Heinz" mit Sphere Radio Live Aufnahme und am nächsten Tag im Studio von Sphere Radio no eine Stunde ratschen und quatschen und mit meiner Musik.  
Weiter ins Wendland zu guten Freunden - dann noch ein Treppenhaus Konzert und weiter ans Meer, Warnemünde und eine Woche segeln auf einem 2 Master. Musik ohne Ende, auf dem Schiff war sogar ein Klavier im Salon! Über Gelsenkirchen zurück, und im Strandbad Murnau ein sehr schönes Sonnenuntergangs Konzert gespielt. Bis in die Waldschlucht in Bad Kohlgrub hat es mich dann geführt. 
Alleine läuft es besser als jemals zuvor mit meinen Bandversuchen "Ach Heinz" und "Heinz und die Detektive".
Jetzt bin ich auch noch in München im Radio zu hören gewesn mit "Bua hea zua" unglaublich! Im Radio München...und das Jahr ist noch nicht zu Ende... 30.12.2021 letzter Auftritt im Cafe "Gans am Wasser", ein ganz schöner Platz am Mollsee im Westpark in München. Als Kind bin ich auf dem Mollgelände mit dem Radl unterwegs gewesen, da sah das noch ganz anders aus...

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Letzte Konzerte:

in München am 27.8.2022 Ab 14 Uhr im Westpark am Mollsee "Gans am Wasser" 

Meine neue CD:

Willkommen, es geht in die falsche Richtung, wir stellen die falschen Fragen...

live mit meiner Fender mit "Heinz und die Detektive"


Meine 1. Solo CD 

" Willkommen"

Da ist meine 1. Solo CD! 
Heinz Helbling "Willkommen"
In Zeiten wie jetzt in der Krise lebt die Kreativität! 17 Lieder aus meinem letzten Jahrzehnt sind auf der neuen CD!  Wie schon beschrieben mit der Hilfe meiner Tochter Anna-Lena!
Welcher Papa hat schon so ein Glück? Ganz speziell bedanke ich mich auch bei meinem Schatz für die volle Unterstützung bei meinem Projekt "Musik", weil ohne Schatz und Unterstützung gäbe es das Alles nicht! Meinem Sohn Benedikt danke ich auch recht herzlich, für alles was er bisher schon für mich gemacht hat. Kontakte knüpfen, Konzerte organisieren und den Glauben an mich und meine Musik und an meine Texte! 
I weiss was I an Euch habe, DANKE!
Es war jetzt eine besondere Zeit und auch die Zeit dafür, noch eine CD zu machen. 
Da geht noch was, hab ich mir gedacht . Doch beim Hören der Vorproduktion auf der ich noch ganz alleine zu hören war, habe ich festgestellt daß das nicht gut genug für meinen Anspruch ist. Die CD hat noch "I denk" geheißen auf der ich alles alleine gemacht habe. Ohne die Stimme meiner Tochter ist das eine Rarität und so wird es die nicht mehr geben. 
Jetzt gibt es "Willkommen". Willkommen in der Welt von Heinz Helbling, ist das neue Thema. Eine Stunde der Wahrheit, meiner Wahrheit.
Titelliste der CD: 

Willkommen 
Warum 
Jammern
D Mama hod gsogd

I fang vo vorn o
Bua hea ma zua 
I hab an Plan 
Für immer Krieg
Glauben  

Hoamweh  
Frau für´s Leben 
Geld regiert die Welt 
Weltrekord                 

Rock,n Roll
I denk
Für Geld
Stell da amoi vor


Rode Erdbeern

Rode Erdbeern

Die 1. CD "Rode Erdbeern" ...die CD is noch da, und zu kaufen. Bestellt werden kann sie per e-mail, und ich verschicke die dann persönlich so schnell wie ich kann.

10 - Zehne 

Mein 2. Projekt - die 2. CD

Hier die 2. CD "10 - Zehne. Auch von der gibt es noch ein paar Originale hier zu bestellen.

Meine 3. CD "Willkommen"

Willkommen in meiner Welt! Meine Wahrnehmung von der Welt in der ich so lebe:

Meine musikalische Geschichte:

Nach unserer Auszeit auf Jamaika 2016/17 von einem Jahr habe ich mich  entschieden mehr aus meiner Musik zu machen. Seitdem arbeite ich daran und viel intensiver als früher. Ich habe mein Leben umgestellt, und so mehr Zeit für meine Musik zu haben. Jetzt auch mit eigener Web-Seite!
Ich bin jetzt auch GEMA Mitglied als Komponist und Textdichter gemeldet. 

Heinz Helbling

Ogfangt hat es mit einer klassischen Gitarrenstunde als ich 10 war. Die Lehrerin ein echtes Talent, denn dann war mit der Gitarre erst einmal Schluß für mich. Ich wußte das ist nichts für mich mit Beinhocker und Haltung Musik von toten Musikern mit einer Konzertgitarre zu spielen. Ich war im Schulchor, und in einer Squaredance Tanzgruppe in der Schule und habe gerne getanzt. Mit 15 hab i klassische Tanzkurse im TWS genommen, und später sogar ein Rock´n Roll Tanzkurs Abschlußturnier mit meiner Partnerin gewonnen. Mir hat die Musik immer gut getan, ob singend oder tanzend. Ich hatte keine Ambitionen ein Instrument zu lernen, bis mein Bruder mit 13 in einer Band als Bassist gespielt hat. Mit 5 Liedern haben sie ihr 1. Live Konzert im Mittenwalder Hof gespielt. Ich war Fan der 1. Stunde, ohne selbst zu spielen. Als mir der Blues in E gezeigt wurde, war es soweit. Ich war noch im Übungsmodus, bis ich als 3. Gitarrist im Eckerl beim Franzi in der Band dann mitspielen durfte. Eine E Gitarre kam zur 1. Akustikgitarre dazu, und ich hatte noch keine Ahnung von offenen Dur und Moll Akkorden. Es ist losgegangen mit Steve Miller! Keep on and "rockn me".  Powerchords, mit 2 Saiten gegriffen und gespielt, das ging schnell. Die 1. Band "Rouge ordinaire" und endlose Versionen von "Hit the road Jack". In der Zeit war auf einmal a Mundharmonika in meiner Hand. Das 1. das ich darauf spielen konnte, war die Melodie von "love me do" von den Beatles. Damit war ich im damals angesagtesten Live Club vom Richard Rigan auch gleich mit dem Franzi seiner neuen Band auf der Bühne. Als Gitarrist habe ich so vor mich hin geübt und gespielt, bis zur Bundeswehr. Da hab ich dann den Kameraden, Charly Braun kennen gelernt. Mit dem habe ich ständig Gitarre gespielt. In der Nacht beim Wachdienst, wenn wir drinnen Dienst hatten war Sultans of swing unser Ding. 
als Soldat hab ich gelernt richtig Rhythmusgitarre zu spielen, und ich wollte noch mehr können. Als ich meinen Bruder nach der Bundeswehrzeit Zeit das 1. Mal besucht habe und ganz selbstverständlich seine Gitarre geschnappt und losgedudelt habe, sah ich ihn sprachlos dastehen. Er hat mich gefragt woher ich auf einmal Gitarre spielen kann. Wir haben uns in meiner Soldaten Zeit nicht gesehen. Niemand hat mich außerhalb der Kaserne in der Uniform gesehen, niemand! 2 Jahre später ging es nach Amerika, und es waren gute und sehr gute Gitarristen direkt um mich herum mitten im Wald. Ich habe da sogar auf einer 1960er schwarzen Akustik Gibson gespielt, und morgens auch mal mit der Mundharmonika einen Blues rausgelassen - woke up this morning. Von Florida bis Maine habe ich die ganze Ostküste entlang ca 500 000 Bäume gepflanzt und Gitarre gespielt nach dem Kauf meiner 1. Fender Gitarrre in Little Rock. Wieder zurück daheim, habe ich gleich ein neues Projekt angefangen.

Die 1. eigene Rockband "Violent smile" mit selbst erfundenem "Dark shadow Rock", als Songschreiber und Lead Gitarrist. Nach meiner Heirat habe ich mit meiner Frau und den Buben, ca 10 Jahre lang bei Urlaubsreisn in Spanien mit der Familie immer die Gitarre dabei gehabt. Als Messebauer auf Montagen in Europa war immer und fast überall meine Gitarre dabei. Auf Gomera habe ich mit den Los Gomeros gespielt und 1. Studioerfahrungen in München mit Ihnen gemacht. Mit meinem Bruder mit dem Zug durch Spanien und zurück über Paris haben wir auch Wahnsinns Sessions im Zug gespielt. Es ging ganz schön rund und war eine tolle Zeit.

1989 hab i dann angefangen bayrische Texte zu schreiben und mit meinen Kompositionen zu Liedern zu verbinden. Das Singen habe ich im Schlafzimmer mit einem grauen Universum Rekorder angfangen. Ich wollte mich abhören, und weiter entwickeln. Die 1. Aufnahmen waren - schockierend. Ich habe gwußt, wo ich hin wollte, also war klar: üben, üben, üben. als "Ach Heinz" ging es in München los. Aufnahmen zur 1. Single "D´Welt is a Kugl" und "Da Beste bin i" endeten auf einer Kassette für 3000 Mark. Mein Gesang war nicht gut genug für mich auf der Aufnahme. Die Erkenntnis: weiter üben, üben, üben. Immer wieder war ich in verschiedenen Projekten als Gitarrist und Songwriter auf der Bühne. In Garmisch bei "Permanent Rosa", in Ohlstadt mit den "Space Muttis", als Gast Musiker in vielen Formationen habe ich auch gecoverte Top 40 gespielt. Ich bin bzw. war auch Jugendförderer für junge Musiker, und habe   die "Muschel" in Murnau mit dem Muschelrock bekannt gmacht.  2 Tages-Festivals mit 20 Bands aus und um Murnau hbe ich als Initiator und Ideengeber organisiert.  Auf großen Festivals in Deutschland, Italien und Jamaika war ich immer mit der Gitarre dabei. Solo und mit eigener Band mit meinen Liedern in Kneipen und Wirtschaften, auf der Straße, an Bahnhöfen, im Zug  habe ich gespielt. Ja und auch mit Stars habe ich gejammt daheim bei Ihnen privat, im Studio und auf der Bühne. Jetzt steht mein Programm für meine bereits 2. Solo Tour, und die geht gleich mal wieder durch Deutschland. Nach 2 Konzerten 2020 wieder ich wieder daheim und es war Pause angesagt, wegen einem Virus. Die Pause habe ich genutzt um mein 1. Solo Album auf CD zu pressen. Jetzt gibt es 3 CDs vom bayrischen Liedermacher Heinz Helbling, und sogar ein Doppel Album auf Vinyl gibt es von mir! 

Hier der Text zu "Bua her ma zua" vom Album "I denk". Des war der Vorgänger zur CD "Willkommen" (in der Welt vom Heinz Helbling). Die is aufm Weg ins Netz und boid zum hörn und liken und downloaden. Weil mir die CD "I denk" no ned gfoin hod, hab i nomoi Ois neu eigspuid und gsunga. Wieder abmischen und mastern, oa Liadl hab i naus gschmissn. Dafür san 2 neie Liadln drauf. "Für Geld" und "Stell da amoi vor". 

Bua her ma zua 

 

Es geht um unsre Steiern, es geht um unser Geld 

Es geht um unsre Stimmen, und die Macht auf dera Welt 

Die Bankn, die Industrie und die Politik     

Und a die Medien lebn von Krisn und vom  Krieg 

                        

So wern unsre  Gedankn  jedn Dog manipuliert 

damit koana merkt wer den ganzn Scheiß wirklich finanziert 

die Nachrichtn die san ned immer wahr 

und Bodenschätze san zum spekuliern da 

 

Bua her ma zua 

es gibt da was des lassd mi ned in Ruah                 

I gher da dazua 

 

den Wahlkampf der Parteien,  aa den zoin mir mit 

Sie kämpfn mit alle Waffn, und führn verbal scho Krieg      

Die Medien die zoang uns ned was wirklich ois passiert 

Es geht um unsre Steiern und mit dene führn "Sie" Kriag 

                

Nachrichtensprecher lesen blos vom Papier 

Mit Werbung und GEZ finanziert, sogar des zoin mir 

Du hörst die Wahrheit ned im Radio 

Die Redakteure verdiena ihr Geld ja aa a so 

 

Refr: 

 

und bei der Wahl soll I dann  "Ja" song 

Mei  Stimm  soi I zur Urn hi drong  

Mit am Kreiz dann mei Stimm abgem 

und die dann aa no in die Urn nei leng 

 

Refr. 

….Bua her ma zua      

des is natürlich no dabei auf der CD "Willkommen" 


Mehr dazu in meine Lieder der CD "Willkommen"

Meine Geschichte:

wenn ich schon über mich auf meiner eigenen Web Seite schreibe, dann fange ich am Besten bei meiner Geburt an. Ja, ich bin geboren! 
Ich bin ja sehr jung geboren, und war kurzeitig der jüngste Mensch auf der Welt. Dieses Wunder geschah in Aschau im Chiemgau.
Zeitweise ist es drunter und drüber gegangen....das dauert no ein bisschen so wie es aussieht. Es is viel passiert, mehr als in einem "normalen
 Leben". Es kam die Zeit in der Kinderkrippe, im Kindergarten und im Hort.  Die Schulzeit mit 9 Schulwechseln! bis zur Mittleren Reife. 
1 Jahr bei meiner Oma in der 2. Klasse, weil meine Mutter einen neuen Mann hatte. Sie wollte ihn schonen und Familie ohne mich -das Stiefkind- leben.
Ich kann mich auch erinnern meinem Bruder einmal das Leben gerettet zu haben, als ich ihn an den Haaren aus der Isar gezogen habe.
Mit 12 Jahren habe ich angefangen in einem Fussballverein Fussball zu spielen.
Als Vereinsspieler hatte ich Trainer, die auch die Rolle eines Vaters für mich übernommen haben. Es ging zwar "nur" um Fussball, aber auch um Disziplin, Einsatz, Fleiß, Lernen und Lehren und Füreinander da zu sein.
 Danach in die Lehre zum Raumausstatter auf Empfehlung meines Vaters, der sich all die Jahre sehr erfolgreich gegen die Zahlung von Alimenten gewehrt hat. Das hat dazu geführt, daß es immer knapp war bei meiner Mutter mit dem Geld. Sie hat nicht gejammert, ich glaube es war das normalste auf der Welt als Vater nicht für die gezeugten Kinder zu zahlen.
Es kam die 1. Anstellung als Geselle in einer Dekorationsfirma, wieder auf Empfehlung meines Vaters. Danach kam meine Zeit bei der Bundeswehr, in der ich erkennen mußte daß ich nicht obrigkeitshörig und auch nicht gehorsam bin. Befehlsverweigerung, mehrere Disziplinarverfahren, wochenlange Ausgangssperren, (bis hin zum unerlaubten Fernbleiben von der Truppe bei meiner 2. Wehrübung - das ist eine eigene Geschichte) war ich dann monatelang heimkrank.
Es ging wieder zurück zur Dekorationsfirma für ca. 2 Monate.
Bis ich eines Morgens anstatt in die Werkstatt zu gehen, direkt ins Büro bin.
Es war ein wunderschöner Morgen im Mai, und ich hab fristlos gekündigt und mir meine Papiere schicken lassen. Das ist die Geschichte, die zu "Hey Doktor" als Lied geführt hat.
Ich bin dann zum Arbeitsamt, und als ich da die Schlange gesehen habe in der ich mich hinten anstellen hätte sollen, bin ich einfach heim. Ich hab mir gedacht - geschissen drauf, auf Arbeitslosengeld.
Ich war fleissig und habe immer gearbeitet, nebenbei beim "Bund". Obwohl ich sehr viel Geld gebraucht habe um zu leben, konnte ich erst einmal Urlaub machen. 
Ich habe mir ein Interrail Ticket gekauft und bin mit dem Zug nach Athen gefahren im Jahr 1983 war das ein kleines Abenteuer. Ja, hinein ins Leben - mein Leben. Da hab ich dann gemeint frei zu sein.
Ein Freund von mir war beim Geldtransport, und so kam ich auch dazu. Panzerwagen fahren mit Waffe fand ich auch cool, aber nicht lange.

Das Leben ist ein Abenteuer, also meins auf jeden Fall! Mir war dann München zu klein, und ich mußte in die Welt hinaus. Als Handwerker hab ich viel Geld verdient, schwarz natürlich - und das jahrelang! Es war soviel, daß nichts übrig geblieben ist. Die Welt anschaun, Leute kennenlernen, sehen wie andere wo anders leben. Wie in Amerika z.B. wo i gearbeitet habe, im Wald als Baumpflanzer. Das war die Zeit, in der man ohne Flugticket zum Flughafen kam und "standby" losfliegen konnte. Ohne Reservierung oder Buchung gab es die frei gebliebenen Plätze im nächsten Flugzeug auch noch günstiger als zum normalen Flugpreis. So bin ich mit einem Freund nach London getrampt, und mit dem Zug zum Flughafen Heathrow hab ein Ticket gekauft für 500 Mark und wir sind "one way" rüber nach Amerika. Im Flugzeug wurde selbstverständlich noch geraucht und getrunken. So war das, fast unglaublich wenn man sich das Geschiss heute so anschaut. Ich habe auch als Polsterer in New York bei meim Großonkel in der Werkstatt eine Zeit gearbeitet, das Geschäft gibt's Heute noch. In einer Studenten WG bei einem Freund konnte ich mich einmieten, und habe kurze Zeit ein fast normales amerikanisches Leben in New York gelebt.
Direkten Kontakt mit der Staatsgewalt in Amerika gab mehrmals mit den amerikanischen Baumpflanz Kollegen die ganze Ostküste entlang. Baumpflanzer waren eher outlaws und die Jungs haben es immer und überall krachen lassen. Wieder einmal bei einer nächtlichen Auseinandersetzung in Georgia  habe ich auch direkt in einen auf mich gerichteten, geladenen Revolverlauf gesehen. Nicht das einzig spektakuläre Erlebnis in Amerika. Einen Kugelblitz habe ich da auch gesehen, und hätte dieses einmalige Erlebnis fast vergessen. Ich war öfters an einer Wand gestanden oder über einem Auto gebeugt als mir lieb war. Es war cool, sehr cool bis hin in das Gefängnis in Amerika. Ja, und als number one planter in meiner Gruppe in meiner 2. Saison in Amerika war ich voll auf Kurs mit dem Geld verdienen. Dem schnöden Mammon hinterher...
Mit großem Tatü-tata mitten im Wald kam die Polizei früh morgens um 6 um mich festzunehmen, Handschellen, Knast, Ausweisung. Letzendlich weil ein Kollege sich selbst in Schwierigkeiten brachte und mich verraten hat um selbst um das Gefängnis herum  zu kommen. Ich habe ja illegal als Tourist gearbeitet. Mein Visum war abgelaufen, und natürlich weil ich ohne eigene Greencard Geld verdient habe. Ich hatte schon eine, bloß war das nicht meine. Es war eine von einem anderen Baumpflanzer, und auf die habe ich auch brav Steuern und Abgaben gezahlt. 
Ich konnte meinen Heimflug selbst bezahlen, und durfte deshalb Jahre später auch wieder einreisen. Sogar meinen Verdienst hat mir damals mein Arbeitgeber bis nach Deutschland überwiesen.

Danach war ich als Messebauer jahrelang in Europa unterwegs, und auch da hat es in verschiedenen Ländern Kontakt mit der Staatsgewalt gegeben. Meistens nachts, wenn wir Monteure unterwegs waren. Mit Ausweis- und Fahrzeugkontrollen, und wieder über das Auto lehnen und/oder an die Wand hinstellen usw. 
Es war wild und frei, die Zeit, und wir waren unschlagbar... 
In der Zeit hab ich dann meine Frau kennen gelernt, kurz nachdem ich das Verfahren Bundesrepublik Deutschland gegen den Soldaten Heinz Helbling unter anderem wegen unerlaubtem Fernbleiben von der Truppe verloren habe. Das war die Zeit, da sind wir Zwei zusammen gekommen - obwohl wir das nicht vor hatten (verarbeitet im Lied "so warm und weich"). Da habe ich dann meine Strafe von 90 Tagen Haft wegen meiner großen Liebe doch nicht abgesessen, sondern 2700 Mark bezahlt. 
Ja, so ist es gewesen, weil ich wollte ja lieber meine Strafe absitzen - Kost und Logis frei - quasi ..
Staatsgewalt ist für mich bis Heute eine fremde Gewalt über mich und Vieles mehr. Viel zu viel...
Ob es daran lag, daß ich wegen und mit meinen Eltern schon mit 10 Jahren auf dem Polizeirevier war? 
Als Baumpfleger habe ich dann auch noch 3 Jahre gearbeitet, vom Pflanzer zum Pfleger.
1996 nach dem Tod meines Vaters bin ich dann noch auf die Meisterschule, und war ab da selbständig mit meinem Raumausstatter Meisterbetrieb. 20 Jahre bis 2016 bis zu unserer Auszeit in Jamaika. 

Das größte Abenteuer für mich bis Heute - "Familie" - hat 1988 angefangen. Das ist noch immer nicht vorbei, und es freut mich bis Heute, daß ich mich darauf einlassen konnte. Darum auch Danke von Herzen an "meine" Familie! 
Fast immer und überall habe ich eine Gitarre dabei gehabt und gespielt wenn ich Zeit und Muße hatte. 
Bis Heute...

Wenn man echt was erlebt hat, kann man auch etwas darüber schreiben. Das mache ich dann auch in meinen Texten, die meine Lieder ausmachen. Eine gute Unterhaltung ist das Programm von mir geworden, und ich spiele alleine locker 2 Stunden, ohne daß das dann langweilig oder eintönig wird. Ich sehe das was um mich herum so passiert anders als die Meisten. Ich habe eine Vision, und plage mich mit Wahrnehmungsstörungen herum. Kognitive Dissonanzen heißt das dann, und es sind nicht unbedingt meine....es kommt immer auf den Blickwinkel an. Ich habe angefangen die Wahrheit zu suchen, und als 1. war die Frage zu klären: In welcher Welt lebe ich überhaupt? 
Von da an ist mir aufgefallen daß ich nach Wissen suche.  
Dabei ist mir aufgefallen, Wissen hängt mit Wahrheit zusammen. 
Das ist nach meinem Unfall am 8.2.2012 losgegangen, frontal auf der Landstraße ist mir eine sehr entgegenkommende Krankenschwester (die wahrscheinlich zu spät aus dem Haus gekommen ist. Danke Frau H. aus Habach) auf meiner Fahrbahn ins Auto grauscht. Schwer verletzt und mein Sohn für immer körperlich eingeschränkt. Aus war es mit Arbeit, und meine Existenz als Raumausstatter Meister Betrieb mit geplanter Übernahme durch meinen Sohn war fast zerstört. Das weiß die Frau H. bis Heute wahrscheinlich nicht, was Sie alless angerichtet hat. Ja, so schaut's aus. Von der Versicherung über den Tisch gezogen, weil die leben ja davon, daß so ein Schaden nicht voll und ganz ersetzt wird. Ich war 2 Wochen später mit 3 gebrochenen Rippen und Prellungen usw. wieder in der Werkstatt, damit ich die laufenden Kosten bezahlen kann. 
Ab dem Moment habe ich angefangen mich um die Wahrheit zum kümmern. Erst einmal suchen, und wenn man sie dann findet, richtig damit umzugehen - eine Aufgabe bis Heute.
Warum und wieso Alles so ist wie es ist, und warum keiner etwas Genaues weiß. Das arbeite ich seitdem in meinen Texten auf. Vorher habe ich auch mal kritische Texte verarbeitet, in "d´Welt is a Kugl" oder "Die Madn im Speck".  Die Wahrheit ist für mich so interessant weil es wichtig ist. Für die Menschen auf der Welt, und Alles andere auch. 

Wahrnehmung ist ein sehr interessantes Thema. Man sieht die Welt so wie man das wahr nimmt was man sieht, hört, liest, fühlt und spürt.
Wir haben Alle eine Bildung genossen. Doch was ist Bildung?
Wir sind in meinen Worten programmiert worden. Bildung  bedeutet für uns die Möglichkeit durch das Erlernen von verschiedenen Programmen wie z.B die Erziehung gebildet zu sein.  Von den Eltern, Verwandten, Freunden, Bekannten und in Einrichtungen wie Kinderkrippe, Kindergarten und auch im Hort. In Vereinen und vor Allem in der Schule. Auf Universitäten natürlich auch, und im Beruf. 

Wir sind alle "programmiert", alle! Mit Worten, Sätzen und Lehrsätzen in der Schule, daheim, vom Fernsehen, vomm Radio, im Internet und in Universitäten. Das macht sich bemerkbar bei der Wahrnehmung.  
Religion ist da auch ganz vorne dabei, beim Programmieren von Menschen.
Jetzt habe ich festgestellt bei meinen Wortspielereien, daß ganz wichtige und grundsätzliche Worte in der Schule falsch vermittelt bzw. gelehrt worden sind. 
In meinen Augen fahrlässig oder sogar grob fahrlässig von den Lehrern. 

Beispiel gefällig? 

Demokratie
 
wer sich auf die Griechen bzw. das beruft was uns in der Schule gelehrt worden ist, denkt es handelt sich dabei um eine Regierungsform die auf dem Willen des Volkes basiert. Doch stimmt des wirklich?  
Ausschließlich adelige Männer konnten in das Parlament gewählt werden. Keine Frauen und "Unfreie"(man könnte auch Sklaven sagen) konnten bzw. durften gewählt werden. Sie waren von Anfang an von den Wahlen ausgeschlossen - und rein rechnerisch ist das der größere Teil (bis 90 %) der Bevölkerung gewesen. Zum Wählen durften nur "Freie" (Großgrundbesitzer, männlich) und männliche Adelige gehen.
Also ist das was uns die Lehrer gelehrt haben - wenn man diese Informationen "wahr" nimmt - falsch. 
Es ist ohne Frauen und Unfreie kein Wille des Volkes möglich, bis Heute nicht.
Es war von Anfang an eine Regierungsform in den Händen von Adeligen und Freien (Kapitalisten).
Männer, ausschließlich Männer. Aristokratie oder Autokratie sind passendere Bezeichnungen, in den Händen von Männern ist es ein Patriarchat. Bezeichnungen für Vergangenes, Worte - mehr nicht.

Wenn Du jemand von Demokratie reden hörst, frag doch mal nach. Wie konnte ein Parlament in dem ausschließlich adelige Männer waren, den Willen des Volkes mit Frauen und Unfreien (Sklaven) im Sinn gehabt haben? 

Eine Elite, die nicht dem Wohl des Volkes dient ist nicht sozial.
Sind sozial Schwache als Führer die Ursache der Probleme der Menschheit?
Es ist keine gute Idee den Kapitalisten das Wohl bzw. die Führung der Menschheit zu überlassen. 

Wenn man die eigene Stimme bei einer Wahl abgibt, ist man dann verantwortungsbewußt?
Ist es nicht eher verantwortungslos wenn man mit der eigenen Stimme auch die eigene Verantwortung abgibt?
Sind wir alle falsch progarammiert worden?

Das geschriebene Wort:
Die Macht des geschriebenen Wortes is auch sehr interessant, weil das zu unserer Programmierung gehört. Wir akzeptieren die Regeln und Gesetze die seit Jahrtausenden aufgeschrieben wurden. Die ältesten Regeln stehen in der Bibel in unserem Kulurkreis. Für mich ist das was in der Bibel steht natürlich als 1. einmal ein von Männern geschriebenes Werk das Frauen benachteiligt bzw. diskriminiert.
Die Basis des Patriarchats das bis Heute voll wirkt. Für Frauen wirklich ein interessantes Thema, und meiner Meinung nach die Grundlage dafür daß die Frauen nie gleichberechtigt sein werden. Auch in der Bibel steht etwas von Männern vor ewiger Zeit Geschriebenes, und es ist wieder nicht gut für die Frauen - zufällig? Genau so zufällig wie in der "Demokratie"? Daß Frauen Jahrtausende nicht lesen und schreiben durften - durch das geschriebene Wort der Männer? Das Meiste das die Männer in den vergangenen Jahrtausenden zusammen geschrieben haben ist bis heute gültig! Verträge, Gebote, Verbote, Gesetze usw. usw.
Die Basis für diesen Zustand ist nicht das geschriebene Wort, sondern die Gewalt mit der das Geschriebene zu Recht und Ordnung und zu Religion wurde.
Ist die Bibel bzw. der Inhalt mit Liebe oder Gewalt zu dem geworden was sie bis heute ist?

                                                                                                                                              
Die Wahrheit ist eine ganz  diffizile Sache

und weil wir fast nichts mit ihr zu tun haben, macht sie uns auch Angst.
Mit Worten und Sätzen sind Lehren und Regeln in alten Büchern geschrieben worden, die nichts mit der Wahrheit zu tun haben. 
Verstehst Du? 

Wer hat das Alles geschrieben? Wer hat lesen und schreiben gekonnt bzw. gedurft - damals?
Warum läßt sich an dem was die Männer damals wie heute sich so einfallen haben lassen nichts mehr ändern?
Weil sie auch das genau so auf - bzw. niedergschrieben haben.
Das geschriebene Wort in den Händen einer kleinen, nicht sozialen Elite reicht für ein paar tausend Jahre der Geschichtsschreibung. 

Wie schaut es aus mit Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Staatshaushalt, Staatsschutz und der Staatsgewalt? Warum schützen Polizisten nicht uns Bürger bzw. das Volk vor Politikern die dem Wohle des Volkes schaden? Warum verteidigen deutsche Soldaten Deutschland bzw. die Ziele und Werte von Reichen und schützen das Volk nicht vor Lug und Trug, Armut, Elend und Not? 

Die Wahrheit ist eine ganz diffizile Sache

Beispiel katholische Kirche: 

Ohne Gewalt gäbe es keine katholische Kirche.
Wir sind 2000 Jahre zu "Glauben" erzogen worden. Die Kirche hat uns nicht zum Wissen hingeführt, verstehst?
Deswegen reagiert der Großteil von uns allergisch auf Wahrheit und Wissen. Wir wollen es vor lauter Glauben nicht Wissen, weil sie uns generationenlang mit Gewalt gezwungen haben zu
glauben was in Ihrem selbst geschriebenen Buch steht. Die 7 Todsünden und die Angst vor dem Tod sind das erfolgreiche Geschäftsmodell der röm. kath. Kirche. 
Eine Religion mit einem unfehlbaren männlichen Vertreter (Blasphemie) eines männlichen Gottes auf Erden?
Frauen und viele Andere z.B. anders denkende Menschen diskriminierend, intolerant und ignorant und gewalttätig über 2000 Jahre sind sie bis Heute - die Meister der Nächstenliebe! Wenn man das Buch vor sich liegen hat und die Geschichte der Verbreitung dieses Glaubens dazu kennt, würde man doch gar nicht hineinschauen und glauben was da drin steht, oder? 
Eine ganz reale Gruselgeschichte?

Es ist eine ganz diffizile Sache mit der Wahrheit

Beispiel Kapitalismus:

Das ist die Gesellschaftsform in der Kapitalisten die Entscheidungen für die Geschichte der Menschheit treffen. Das ist so selbtverständlich für uns, daß wir das nicht hinterfragen.
Doch was bedeutet das?
Das Chaos in dem wir alle leben ist finanziell gesteuert.
Alles läßt sich kaufen, was für den Erhalt dieser Gesellschaftsform nötig ist.
Politik, Wissenschaften, Technik, Regeln und Gesetze.
Dadurch ist dieses System unantastbar, doch wie funktioniert es?
Es ist keine gute Idee den Kapitalisten das Wohl der Menschheit zu überlassen.

Es ist eine ganz diffizile Sache mit der Wahrheit
Beispiel Politik:

Eine Politik die den Interessen der Konzerne dient, und nicht dem Wohle des Volkes? Kein Problem.
Wie oder wann werden aus Volksvertretern Staatsdiener bzw. Staatsschützer?  Oder: wie verkauft man das Wohl des eigenen Volkes, und vor allem an wen? 
Für geliehenes Geld von den Banken und anderen Kapitalisten kann der verschuldete Staatshaushalt geführt werden. Ohne eigenes Geld ist das deutsche Parlament in den Händen der Finanz und Industrie Konzerne mit ihren Interessen. Der Euro ist in den Händen der EZB.
 Werden Regeln und Gesetze zum Wohl des Kapitals verabschiedet? Das Parlament führt mit Schulden bei den Kapitalisten und den Steuern, die wir Bürger so zahlen den Staatshaushalt. Die Zinsen für die Schulden zahlen dann die Bürger, die brav Steuern zahlen. 
Die Zinsen für die Kredite halten Deutschland in der Hand der Banken.
Ein verschuldeter Staatshaushalt bzw. ein verschuldetes Parlament wird von Banken vorfinanziert.
 Wobei Parlamentarier durchaus selbst reich werden können wenn sie neue Schulden für die Bürger in Deutschland aufnehmen. 
Das aktuelle Sondervermögen für das Aufrüsten des Militärs ist in Wahrheit nichts anderes als neue Schulden bei den Geldgebern (ich wollte mal was anderes schreiben als Banken)

Weil das so kompliziert ist, kapiert das niemand mehr. 

Geschützt werden dann genau diese Politiker vom Staatsschutz. Das ist die Polizei und das Militär, die ja auch so genannte Staatsdiener sind. Alle miteinander, die so auf den Staat aufpassen, leben von den Steuern und mit den Schulden und den Zinsen die von den Bürgern bezahlt werden müssen.
Super Geschäftsmodell für das Kapital ohne Personal- und Materialkosten!
Dazu völlig gewaltlos von den Bankern, wie man bei so Demonstrationen aller Völker dieser Welt immer wieder sieht. Es stehen immer und überall auf der Welt bewaffnete Polizisten und Soldaten den Bürgern gegenüber. 
Staatsbürger und Steuerzahler mit Gewalt drohen um dem Staat zu dienen? 
So wird ein Staat geschützt, der dem Kapital dient, und es ist vorbei mit dem Wohle des Volkes. 

Es ist eine ganz diffizile Sache mit der Wahrheit
Beispiel Polizei:

Schützt die Polizei die Politik und die Konzerne und damit die Basis des Systems?
 Oder schützt die Polizei die Bürger und die Steuerzahler, die mit ihren Abgaben ja dafür sorgen daß überhaupt Geld für die Polizei da ist? 
Es wundert mich nicht daß das die Polizisten nicht so in Frage stellen, wenn sie bei Demonstrationen den Bürgern Gewalt antun.
Wahrscheinlich wegen dem Geld, der Uniform, der Spiegelbrille, dem BMW, der Waffe und der Gewalt bzw. Macht über Mitmenschen. 

Ja so schaut meine Welt da draussen aus. Da gehören Bürger dazu,  die freiwillig ihre Stimme hergeben, weil Ihnen ihre Bildung das als verantwortungsbewußte Tat vermittelt.  Logischerweise ist die Verantwortung bei der Stimmabgabe auch weg, das will bloß niemand wahr haben. 
  
Es ist eine ganz diffizile Sache mit den Wahlen

Es ist ja auch unangenehm, wenn ma ja sagt zu dem Ganzen. Des geht leichter wenn man nicht darüber nachdenkt.
Es gibt verschiedene Gruppen von Wählern, den Kapitalisten mit Eigentum und einem sicheren Job z.B. 
Die gehen immer zum Wählen, weil es für sie das Beste ist. 
Dann gibt's die, die meinen ihre Stimme ist besonders wichtig, weil sie es so in der Schule gelernt haben. Das ist die Mehrheit, ohne Kapital und persönlichem Vorteil.
Die geben die Verantwortung mit ihrer Stimme ab weil sie es nicht besser wissen. 
Wer die eigene Stimme hergibt, hat sie nicht mehr...

Es ist eine ganz diffizile Sache mit der Wahrheit

Wie nimmt man etwas wahr? 
Oder ist das wahr, was die vom Kapital gesteuerte Bildung vermitttelt?
Viele Worte sind im Raum. Worte, die entscheidend für unsere Wahrnehmung sind. 


Es ist eine ganz diffizile Sache mit dem Wissen

Da kommt mehr zusammen, viel Mehr!
 
Weil was geschrieben steht, steht geschrieben! 
Da kann man nichts mehr machen, das kann man nicht mehr zurück nehmen. 
 Den Wortlaut ändern, kleine Einschränkungen, ja das geht schon.
 Etwas Geschriebenes zurücknehmen - das ist wegen den kirchlichen und weltlichen Interessen der Kapitalisten nicht möglich. 
Die finanzieren ja mit Geld und Krediten alle verschuldeten Parlamente auf dieser Welt. 

Wer zahlt schafft an, außer den Bürgern - ist klar!

Wir werden weder durch die Bibel, noch durch irgend ein Gesetz vor der Gier des Kapitals geschützt!
So kommt es immer wieder zu politischen Entscheidungen, durch unsere Parlamentarier die scheinbar unverständlich sind. 
 Das Parlament wird auch dafür immer bezahlt. 
Fast jede Hausfrau kann besser mit Geld umgehen. 
Ich schreibe fast, weil meine Mama da nicht so gut war - obwohl ja mein Vater seine Alimente nicht bezahlt hat...

So ein komplett von Geldgebern abhängiges Parlament trifft gewiß  keine Entscheidungen, die den Interessen der Geldgeber nicht passen. 

Es ist ein Tabuthema und deswegen gibt es auch keine offiziellen Ermittlungen gegen alle Beteiligten.  

Wir lernen nicht wie Geld produziert wird, wer den Wert und die Menge bestimmt. 
Wieso Konzerne auf Kredit retten, aufrüsten und dafür noch mehr Schulden machen? 
Wie und warum man ein funktionierendes Kranken - und Rentenversicherungssystem privatisiert?
Was das finanziell bedeutet sieht man, wenn man drauf schaut. Privatisieren ist das Wegnehmen von Allgemeingut! , und noch nie hat man mit den Steuern richtig für´s Wohl des Volkes gehandelt. 
Das Volkseigentum wird herunter gewirtschaftet und dann verramscht usw. usw..
Das Parlament is nicht so gut für die Bürger ohne Eigentum und mit einem normalen Job. 
Die Rechnung zahlen Wähler, Nichtwähler, Steuerzahler und bürgende Bürger.
 Die Reichen sind es nicht, keine Bank und kein Konzern. 
Auf gar keinen Fall! 

Das mit der Wahrheit ist eine ganz diffizile Sache!


Volk und Staat sind 2 völlig verschiedene Worte.

Ich lebe ja im Kapitalismus, und in diesem in einer parlamentarischen Diktatur.
Wobei das parlamentariche Diktat nur für uns Bürger zuständig ist.

 
Wer meint unser Planet is nicht das Paradies? 
Wer meint es wäre irgendwo ganz weit oben im Weltall wo es saukalt ist und kein Wasser gibt, keine Luft, kein Essen und ja - und sogar nichts Alkoholisches zu trinken gibt?
Da wundert mich nichts mehr, und ich schreibe weiter da auf meiner Seite. Solange, bis mehr auf meiner Seite sind:-)

?



Selbstgemachte Musik von einem Liedermacher, mit guten Texten und Musik bei der sich das hinhören rentiert. Nicht alle meine Lieder sind lustig, es sind in den letzten Jahren auch sinnige oder sogar tiefsinnige Texte dabei. Ich sehe mich nicht auf Hochzeiten oder als Alleinunterhalter bei einem Geburtstag, außer es paßt dabei meine Musik zu den Leuten. Ich freue mich über positive Reaktionen und wünsche Dir vui Spass beim reinhören. 

Mei Gschicht vo meiner Suche nach der Wahrheit