Griaß Di! Schee daß Du da bist! Grad Du, des gfreit mi!                                       


Inhalte von Spotify werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Spotify zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Spotify Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Hier bist bei am Musiker, der Texte im Kopf hat, die koa anderer schreibt. A Gitarrist, a Mundharmonikanist und a Sänger, der aus de eignen Texte aa no Lieder macht. Gedichte, quasi die aa no selber vertont und präsentiert werden. Ohne vui Schnick-Schnack gradraus und desweng authentisch. Bayrisch, weil i a Bayer bin. Zum nei hörn der Titel " Willkommen" ....in meiner Welt. Hier is Platz für die musikalische Reise von meiner 1. CD Rode Erdbeern no unter "Ach Heinz" - des bin i bei einige - bis Heid. Die CD is 2000 entstandn. Sie war mei 1. Eigenproduktion. 2010 dann der Nachfolger "Zehne - 10" mit 10 Lieder wie auf der Rode Erdbeern CD, mit dem Lied "Staffelsee". Seit November 19 bin i solo unterwegs. Daheim selbst aufgnommen und gmischt hab i mei 3. CD produziert. Desmoi solo, und jeda Ton is vo mir! Des Album is vom 1. Ton bis zur Verpackung und dem Design ois selbst, und von Hand gmacht. I war mit meim Mix und dem Mastering von mir ned zfriedn, und hab in der jetzigen Zeit nomoi ogfangt. Ois nomoi eigspuid und gsunga, und mit der Erfahrung vom 1. Versuch beim Mix und Master endlich mei Ziel erreicht. I bin z´friedn. Die 1. Ausführung von 2020 hat no den Titel "I denk". Oa Liadl hab i jetzt nausgschmissn, und dafür 2 neue Liadln aufgnumma. Jetzt san 17 Liadln auf dem Album, und es hoaßt jetzt nimmer "I denk" sondern der Titel vom Album is vom 1. Liadl: "Willkommen!". Die is jetzt quasi mei 4. CD Veröffentlichung!

Die CD is jetzt des 1. Mal in meim Leben so guad, daß i zfriedn damit bin wenn i die CD selber hör. Ganz wichtig bei der neuen Scheibe is ganz klar mei Tochter Anna-Lena mit ihrer Stimm in de meisten Lieder! Danke Anna-Lena! Jetzt klingt mei Musik VUI besser!
Jetzt hab i die Lieder alle ogmeldt bei der Gema, und jetzt is die aa in de Online Plattformen. I bin aa grad dabei daß i a Doppel LP pressn lass, damit i aa auf Vinyl zum hörn bin.
Inzwischen bin i offiziell bei der Gema und besser gschützt mit meiner Musik und live..Da geht grad nix, is klar. Dafür hab i jetzt aa an online shop mit eigene Motive für ois mögliche, vielleicht geht da was, des mach i über spreadshirt und wenn i raus find wie ma Texte auf T-shirts schreibn ko - werd´s intressant. I hab jede Menge Ideen für Sprüche aufm Di Schört;-)

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

live mit meiner Fender

...und jetzt?
Mei 1. Solo CD 

" Willkommen"

Des is mei 1. Solo CD! Heinz Helbling "Willkommen"
In Zeiten wia jetzt in der Krisn lebt die Kreativität! 17 Lieder aus´m letztn Jahrzehnt sind auf der neien CD! Jeder Ton drauf ist vo mir, und bis zur Verpackung is ois selbst- und handgmacht! Mit der Unterstützung von meiner Tochter mit ihrer Stimme auf de meisten Lieder! Danke Anna-Lena dafür! 
Welcher Papa hat scho so a Glück?
Dazua gibt's jetzt aa no T-Shirts usw. in meim online shop. Es war jetzt Zeit dafür, und I wui des Beste von mir auf der CD ham. Da geht no a bisserl was, hab i mir denkt beim Hören der 1. Produktion. Die CD hat no "I denk" ghoassn, und es werd gwiß a Rarität sei, weil es waren 50 Stück und so wird's die nimma gebn. Jetzt gibt's dann a neis Design für "Willkommen". Willkommen in der Welt von Heinz Helbling, is des neue Thema. Titelliste der CD: 

Willkommen 
Warum 
Jammern
D Mama hod gsogd

I fang vo vorn o
Bua hea ma zua 
I hab an Plan 
Für immer Krieg
Glauben  

Hoamweh  
Frau für´s Leben 
Geld regiert die Welt 
Weltrekord                 

Rock,n Roll
I denk
Für Geld
Stell da amoi vor


Rode Erdbeern

Rode Erdbeern

Des Cover von der 1. CD Rode Erdbeern...die CD is no da, und zum kaufn. Bestellt wern kon´s per e-mail, und i verschick die dann persönlich so schnell wia i kon.

10 - Zehne 

Mein 2. Projekt - die 2. CD

Hier des Cover vo der 2. CD "10 - Zehne. A von der gibt's no a paar Originale hier zum bestelln. 

Mei 3. CD "I denk"

Des is a Rarität, weil des der Vorläufer von meiner 4. CD is!

Mei 4. CD "Willkommen"

Willkommen in meiner Welt! Mei Wahrnehmung der Welt in der i so leb:

Über mi

wenn i scho auf meiner Seitn reischreib, dann ja dann fang i am Besten bei meiner Geburt o. I bin ja sehr jung geboren worn, und dann is zeitweise drunta und drüba ganga....des dauert no a bisserl. Es is vui passiert, mehra ois in am "normalen
 Leben". Ogfangt vo da Geburt, über die Kinderkrippn, an Kindergarten, die Schui mit 9 Schulwechsl bis zur Mittleren Reife, an Hort, de Lehr, de Bundeswehr und dann nei ins Lebn wo i gmoant hab i bin frei.

Des Leben is a Abenteuer, also meins auf jeden Fall! Mir war dann München z´kloa, und i hab naus miassn. D´Welt oschaung, Leit treffn, sehn wie andere wo anders lebn. Wie in Amerika z.B. wo i garbad hob, im Woid und ois Poisterer in Nei York bei meim Großonkel in der Werkstatt. Des Gschäft gibt's Heid no. Direktn Kontakt mit der Staatsgwoit in Amerika hab i aa gehabt, weil i illegal ois Tourist garbad hab. Mei Visum war abglaufn und weil I ohne eigene Greencard a Geld verdient hab. I hab scho oane ghabt, bloß war des ned meine. Es war oane von am andern Baumpflanzer, und auf die hab i aa brav meine Steiern zoid. 
Ja und ois number one planter in meiner Gruppn in meiner 2. Saison war i voll auf Kurs mit´m Geld verdiena. Dem schnödn Mammon hinterher...
dann ham´s mi beim arbadn dawischd, Polizei, Handschelln, Knast, Ausweisung. 

Dann war i als Messebauer jahrelang in Europa unterwegs, und aa da hod´s in verschiedene Länder Kontakt mit der Staatsgwoid gebn. Meistens nachts, wenn mia unterwegs warn. Mit Ausweis- und Fahrzeugkontrolln, und übers Auto loahna und and Wand hi stelln usw. 
In der Zeit hab i dann mei Frau kennaglernt, kurz nachdem i des Verfahren Bundesrepublik Deutschland gegen den Soldaten Heinz Helbling unter anderm wega unerlaubtem Fernbleibn von der Truppe verlorn hab. Da hab i dann mei Straf wega meiner großn Liebe doch ned abgsessn, sondern zoid. Damit hod des größte Abenteuer für mi bis Heid - "Familie" - ogfangt. Des is no immer ned vorbei, und es gefreit mi bis Heid, daß i mi drauf eilassn hab kenna. Drum a Danke von Herzn an mei Familie! Immer und überoi hab i mei Gidar dabei ghabt und gspuid wann's ganga is.
Bis Heid...

 I hab scho mei Gschicht zsamm gschriebn, dann hab i die wieda glöscht und auf guad boarisch nomoi zsam gschriem. Es is ned so leicht wenn ma lebt und echt was erlebt hat. Da kannt i no vui dazua schreim. Des dua i dann aa in Texte, die meine Liadln ausmachn. A guade Unterhaltung is des Programm vo mir worn, und i spui locker 2 Stund aa aloa, ohne daß des dann langweilig oda eintönig werd. I sig des was um mi rum so ois passiert anders ois de Meisten. I hab a Vision, und plag mi mit Wahrnehmungsstörunga rum. Kognitive Dissonanzn hoassd des dann, und es san ned unbedingt meine....es kommt immer auf´n Blickwinkel o. Wia i ogfangt hab die Wahrheit zum suachn, war ois 1. de Frag zum klärn: In welcher Welt leb i überhaupt? Von da weg is ma aufgfoin daß i nach Wissen suach, und des hängt mit Wahrheit zsamm. Des is nach meim Unfall am 8.2.2012 losganga, frontal auf der Landstraß is mia a sehr entgegenkommende Krankenschwester (die wahrscheinlich z`spät aus´m Haus kumma is. Danke Frau H. aus H. ) auf meiner Fahrbahn ins Auto grauscht. Schwer verletzt und mei Bua für immer körperlich eigschränkt. Aus war's mit Arbeit, und mei Existenz als Raumausstatter Meister Betrieb mit geplanter Übernahme durch mein Sohn war zerstört. Des woass de Frau H. bis Heid wahrscheinli ned, was Sie ois ogricht hat. Ja, so schaut's aus. Von der Versicherung übern Tisch zong, weil die lebn ja davo, daß so a Schadn ned voll und ganz ersetzt werd. I war 2 Wochen später mit 3 brochne Rippn und Prellungen usw. wieder in der Werkstatt damit i de laufendn Kostn wia Miete, Versicherung, Steiern usw. zoin ko. Des is jetzt 11 Jahr her, und Mia ham bis Heid ned von der Versicherung kriagd was uns zuasteht Frau H. aus H. - sie hat im Kranknhaus gsogd daß sie si drum kümmert daß der Schadn ersetzt werd, DANKE Frau H.! 
Ab dem Moment hab i ogfangt mi um die Wahrheit zum kümmern. Erst amoi suachn, und wenn ma´s dann find, richtig damit umzumgeh - a Aufgabe bis Heid.
Es war dramatisch für mi und mei Familie, und erst amoi war Zeit zum Überleng in welcher Welt i überhaupt leb. Warum und wiaso ois is wia´s is, und warum koana was Genau´s woas. Des arbad i seitdem in meine Texte auf. Vorher hab i aa amoi kritische Texte verarbad, in "d´Welt is a Kugl" oder "Die Madn im Speck".                                                                                                                                                 

Die Wahrheit is a ganz a diffizile Sach
Beispui katholische Kirch: 

wenn ma sie ned gwohnt is. So schaut's aus, mia san 2000 Jahr zum Glauben erzogn worden. Die Kirch hat uns ned zum Wissen higführt, verstehst?
Desweng reagiert der Großteil vo uns allergisch auf Wahrheit und Wissen. Mia woins vor lauter Glauben ned Wissen, weil´s uns generationenlang mit Gewalt drangsaliert und zwunga ham zum
glaubn was in eahnam selba gschriemna Biachl steht. Die 7 Todsündn san des erfolgreiche Geschäftsmodell der röm. kath. Kirche. Frauen diskriminierend, intolerant und ignorant und extrem gewalttätig über 2000 Jahr sans bis Heid die Meister der Nächstenliebe! Wenn ma des Buach vor si lieng hod und die Gschicht dazua kennt, dad ma doch gor ned neischaung und glaubn was da drin steht, oda? 

Es is a ganz a diffizile Sach mit der Wahrheit
Beispui Politik:

Dazu kommt Heid no a Politik die de Interessn der Konzerne dient, und ned dem Wohl des Volkes. Volksvertreter ( wie verkauft ma des eigne Volk, Oiso de Bürger bzw.Wähler? und vor oim an wen? An die EZB, die des Geld hod? Für gliehnes Geld Regeln und Gesetze zum Wohl des Kapitals verabschieden?) sans bloß bis zu dem Moment wo sie dann Staatsdiener wern. Die lebn dann vo de Steiern, die mia Bürger so zoin. Vo de Konzerne kriangs ja nix, und wenn's ned langt wern neue Schuidn bei der EZB gmacht. De Zinsn zoin dann wieda de Bürger oiso de Steierzahler bzw. Bürger, und weil des so kompliziert is kapiert des aa koana mehr. Schützn dean dann de Politiker der Staatsschutz, de Polizei und as Militär, de ja aa Staatsdiener san. Oiso Alle mitananda, de so auf´n Staat aufpassn lebn vo de Steiern und mit de Schuidn und de Zinsn die von de Bürger zoid wern miassn.
Super Geschäftsmodell, und völlig gewaltlos wia ma bei so Demonstrationa imma wieda sigd.  Dann werd der Staat gschützt, und es is vorbei mit dem Wohl des Volkes. 

Es is a ganz a diffizile Sach mit der Wahrheit
Beispui Polizei:

Schützt die Polizei die Politik, die Banken, die Versicherungen, des System oda schützt die Polizei die Bürger und de Steuerzahler die ja dafür sorgen daß überhaupt a Geld für die Polizei da is? Für mi is des ganz klar, und es wundert mi wenn des die Polizisten ned so in Frage stelln - wahrscheinlich wegam Geld, der Uniform, der Spieglbruin, der Waffe und der Gewalt über Mitmenschen. I dad mi schama, wenn i da dazua ghern dad.

Ja so schaut mei Welt aus da draussen, und da ghern Bürger dazua die freiwillig ihr Stimm hergebn, und damit logischerweise aa die Verantwortung. Des wui bloß koana wahr ham. 
  
Es is a ganz a diffizile Sach mit der Wahrheit

Is ja aa unangenehm wenn ma ja sagt zu dem Ganzn, des geht leichter wenn ma ned drüber nachdenkt.Es gibt verschiedene Gruppn vo Wähler, de Kapitalistn mit Eigentum am sichern Job z.B. De gengan imma zum wähln, weil´s für sie des Beste is. Dann gibt's de, de moanan ihr Stimm is besonders wichtig, weil´s es so in der Schui glernt ham. De gebn die Verantwortung ab weil´s es ned besser wissn. 

Es is a ganz a diffizile Sach mit der Wahrheit

Beispui Programmierung:
Mia san alle programmiert worn, alle! Mit Worte, Sätze, Lehrsätze, in der Schui, dahoam, im Fernsehn, Radio, Internet und im Studium. Des macht si bemerkbar bei der Wahrnehmung. Wia nimmt ma was wahr oda wahr is des, was ma si ins eigne Programm aufnimmt.
Vui Wörta san ummaranand, und ganz wichtig san de, de entscheidend für die Wahrnehmung san. 

Beispui Kapitalismus:

Mia lebn im Kapitalismus, ohne internationale Gesetze gega die Kapitalistn und "ihr"freie Marktwirtschaft. Was des bedeit is fast unvorstellbar. Wia de Gschicht vo de Kapitalistn beweist is ois möglich ohne daß oana vo eahna dafür bestraft wern kannd.
Des muass ma si moi vorstelln...

Beispui Demokratie:

Demokratie is aa so a Wort, des für unser Wahrnehmung entscheidend is.
Weil Demokratie ned bloß vo de Lehrer bis Heid foisch vermittelt werd und uns scho in der Schui ned richtig erklärt werd. 
Des nimm i de Lehrer krumm, weil´s gschrieben steht - de Wahrheit und de Schüler trotzdem ned richtig vermittelt werd. 

Es war vo Anfang o a so, daß bloß adlige Männer ins Parlament gwählt wern ham kenna. Wahlberechtigt warn damois scho bloß Adlige und Freie Männer. Ohne Frauen und Unfreie san so umara 10 % wahlberechtigt gwesn! 
Des is ganz schee volksnah und gleichberechtigt und desweng is aa der Wille des Volkes scho immer ganz, ganz wichtig gwesn. 
Bloß für wen? Damois hams no Adelige ghoassn und Freie - die si selba gewählt ham.     Aristokratie in der reinsten Form, find i.
Des ham ma jetzt davo....

Es is a ganz a diffizile Sach mit der Wahrheit

Da kommt Mehra zam, vui Mehra! Nehma mia uns z.B. des Wort vor: Arbeitgeber: gebn die Arbat oder gebn sie Geld?
 Oda Arbeitnehmer, nehma de die Arbeit oda nehma´s as Geld?

Freili, jetzt wähln mehra, vui sogar - bloß san de gültigen Regeln und Gebote und Gsetze scho lang gmacht! 
Is Dir scho moi aufgfoin daß no nia ned a Gsetz zruckgnumma worn is? 
Was gschriem steht, steht gschriem! 
Da kon ma nix mehr macha, des kon ma ned zruck nehma. 
A bisserl was im Wortlaut ändern, oda eischränkn ja des geht scho, bloß was Gschriems zrucknehma - des is wega de Kapitalistn ned möglich. 
De finanziern ja mit Kredite alle verschuldeten Parlamente auf der Welt. 

Wer zoid schafft o, außer de Bürger - is klar!

Mia wern weder durch die Bibl no durch irgend a Gsetz vor der Gier des Kapitals gschützt!
So kummt´s immer wieder zu politische Entscheidunga, durch unsere Parlamentarier die scheinbar unverständlich san. Wenn ma bedenkt, daß des komplette Parlament seit Jahrzehnten Schuidn über Schuidn macht. 
Fast a jede Hausfrau kon besser mit´m Geld umgeh. 
I schreib fast, weil mei Mama da ned so guad war...

So a Parlament des komplett vo Geldgeber abhängig is, des  is ja klar daß des ganz gwiß  koane Entscheidunga trifft de de Interesse der Geldgeber ned passt. 

Es is a Tabuthema und desweng gibt's a koane offizielln Ermittlung gega de Beteiligtn.  

Mia lerna ned wia Geld produziert werd, wer den Wert und die Menge bestimmt. Lerna ned, warum Gesetze imma wieda guad für de privatn Konzerne san, und wia des ganze Parlament inklusive dem ganzen Staat in de Händ vo Privatunternehmen kumma is. 
Durch Schuidn is des möglich, des hoassd si dann Kredite!
Die wern dann von der Zentralbank vorfinanziert, und dann miassns liefern!
Konzerne auf Kredit rettn, aufrüstn und dafür no Mehra Schuidn machn damit si ja nix ändert, a funktionierends Krankn - und Rentnversicherungssystem privatisiert, und was des finanziell bedeit sigd ma  wenn ma drauf schaugd. Bus und Bahn deans privatisiern, und no nia ned hod ma da mit de Steiern richtig für´s Wohl des Volkes investiert. As Volkseigentum werd a so runtergwirtschaft und dann verramscht usw. usw..des - oiso unsa Parlament is ned so guad für de Bürger ohne Eigentum und mit am normaln Job. 
Ma kannd si frong wer zoid denn des? 
Des hab i gmacht, und völlig überraschend san des dann die Wähler und de Nichtwähler. Steuerzahler, Bürger (bürgen?)De Reichn sans ned, koa Bank und koa Konzern. Auf gar koan Fall! 

Des mit der Wahrheit is a ganz a diffizile Sach!

Bleim ma beim Parlament, weil de Parlamentarier kriang ja egal wie hoch de Schuidn san immer ihr Geld. Oiso dafür daß sie für uns Schuidn machn, kriangs de Kredite. De wern dann aa nur von de Steierzahler finanziert. Internationale Konzerne usw. zoin ja bei uns koane Steuern ned. Bemerkenswert! Da ko ma aa von am System redn, bzw. schreim. Des is so wia´s ausschaut aa a Tabuthema. 
Da is in unsrer Programmierung vorgseng, daß mia gedanklich abschoidn. 
 Aus! 
Sofort Hirn aus! 

Jeda Gedanke üba "System, Kapital, Religion, Macht" werd in unsrer Gsellschaft tabuisiert. Ausgschlossn und unmöglich daß es da so was gibt wia an Zusammenhang.

Volk und Staat san 2 völlig verschiedene Wörta, und so is a in echt.
Volksdiener gibt's ja koane ned, aba Staatsdiena!

Was is Hinterfragn? 
Oh mei, um Gott´s Wuin - a hoid der hod damit ja nix zum doa. 
Wenn's den überhaupt gibt, i geh davo aus daß des ned so is. 
Weil wer hod de Bibl gschriem? 
Wer moant unser Planet is ned as Paradies? 
Wer moant des waar irgendwo ganz weit om wo's saukoid is und koa Wasser, Luft, koa Essn ja und sogar nix zum trinkn gibt?
Da wundert mi nix mehr, und i schreib weida da auf meiner Seitn. Solang bis mehra auf meiner Seitn san:-)

Heinz Helbling

Nach unsrer Auszeit auf Jamaika vo oam Jahr hab i mi  entschiedn mehr aus meiner Musik z´machn. Seitdem arbeit i dro und vui  intensiver als früher. I hab mei Lebn umgstellt, und so mehra Zeit für mei Musik. Jetzt aa mit eigner Web-Seitn!
I bin jetzt aa GEMA Mitglied ois Komponist und Textdichter gmeldt. 
Ogfangt hat´s mit a Gitarrenstund mit klassischer Gidar ois i 10 war. Dann war mit der Gidar erst ahoi Schluß bis i 17 war. I war im Schulchor, in a Squaredance Gruppe und hab danzt. Dann hab i klassische Tanzkurse und sogar des Rock Roll Tanzturnier vo da Tanzschule gwunna, naa - ned aloa. Ois mei Bruada mit 13 in a Band gspuit hat, und mit 5 Liedern a 1. Live Konzert gebn hat, hab i ja aa scho gspuid, aba no ned an a Band Oda an´s live spuin denkt. I war no im Übungsmodus, Als 3. Gitarrist im Eckerl beim Franzi in der Band "Saitenschneider" hab i dann mitspuin derfn, A guads Jahr spada hab i mir a E-Gidar kaaft. Koa Ahnung von Powerchords is los ganga mit Steve Miller! Keep on and "rockn me".  Die 1. Band "Rouge ordinaire" und endlos Versionen von Hit the road Jack. In der Zeit war auf amoi a Mundharmonika in meiner Hand. Das 1. des i drauf spuin kenna hab, war "love me do" vo de Beatles, dann war i im damals ogsagtestn Live Club vom Richard Rigan auf der Bühne. Als Gitarrist hab i so vor mi hi gspuid, bis zur Bundeswehr. Da hab i an Kameradn, Charly Braun - mit dem hab i ständig Gidar gspuid. Oft und öfter aa in der Nacht beim Wachdienst, wenn mir drinn unsern Dienst gehabt ham. Da war Sultans of swing unser Ding. 
Ois Soldat hab i glernt richtig Rhythmusgitarre zum spuin, und i woid no mehra kenna. Ois i mein Bruder nach der Bundeswehrzeit Zeit as 1. Moi bsuacht hab, und ganz selbstverständlich sei Gidar gschnappt und losdudlt hab, hod er gschaugd wia a Schweiberl wann´s blitzt. Er hat mi gfragt woher i auf amoi Gidar spuin ko. Mia ham uns in der Zeit ned seng. Koana hod mi in der Uniform gseng! Dann hab i weida garbad, und ois Raumausstatter an Haufen Geld verdient. Da war a Kollege, der David, und der hod vo Amerika gredt, und vom Baumpflanzn in Amerika. Da hab i nahm spontan gfrogd ob i mit kumma kon. Ja, und dann bin i mit´m Gerhard nüba. Beim Baam pflanzn  hab ich dann vui jammt. Es warn guade Gitarristn direkt um mi rum mitten im Woid. I hab sogar auf a 1960er schwarzn Akustik Gibson gspuid. Vo Florida bis Maine hab i de ganze Ostküstn Baam pflanzt und Gidar gspuid, In Little Rock hab i mia dann beim 2. Jahr in Amerika a Fender Akustik Gidar kafd. Wieder zruck dahoam, hab i glei a neis Projekt ogfangt.

Die 1. eigne Rockband "Violent smile" mit selbst erfundnem "Dark shadow Rock", als Songschreiber und Lead Gitarrist. Dann hab i mei  Frau gfundn, und bei Urlaubsreisn mit der Familie, oda ois Messebauer auf Montagen in Europa immer und überoi mei Gidar dabei ghabt, und gspuid. Mir warn jeds Jahr in Spanien im Urlaub, auf Gomera hab i mit de Los Gomeros gspuid. Bei am Bsuach bei Freind in Salamanca im Zug mit meim Bruada mit de Gidarrn weida und zruck durchs Land. Da hamma a Wahnsinns Session im Zug gspuid, zua is ganga - mei war des guad.

1989 hab i dann ogfangt bayrische Texte zum schreibn und mit meine Kompositiona zum verbindn. As Singa hab i im Schlafzimmer mit am graun Universum Rekorder ogfangt. I woid mi abhörn, und weida entwickln. Die 1. Aufnahma warn - schockierend. I hab gwußt, wo i hi woid, oiso war klar: übn, übn, übn. Ois "Ach Heinz" is los Ganga in Minga. Aufnahma zur 1. Single "D´Welt is a Kugl" und "Da Beste bin i" endetn bloß auf oana Kassettn für an Haufn Geld  und der Erkenntnis: weida übn, übn, übn. Immer wieda war i in verschiedne Projekte auf der Bühne. In Garmisch bei "Permanent Rosa", in Ohlstadt mit "Space Muttis", als Gast Musiker in vielen Formationa. Ois Jugendförderer für junge Musiker hab i  die "Muschel" in Murnau mit dem Muschlrock bekannt gmacht. I hab aa 2 Tages-Festivals als Initiator und Ideengeber organisiert.  I war aa auf große Festivals in Deutschland, Italien und Jamaika dabei. Immer wieder Solo Auftritte mit meine Lieder, auf der Straß, an Bahnhöfe, im Zug, ja und aa mit Stars hab i jammt dahoam bei eahna privat, im Studio und aa auf der Bühne. Jetzt steht mei Programm für mei 1. Solo Tour, und die soi
glei durch Deutschland gehn. Nach de erstn 2 Konzerte war Pause ogsagt, wegn Corona. Die Pausn hab i gnutzt um mei Solo Album auf CD zu pressn. und so gibt es jetzt 3 CDs vom bayrischen Liedermacher Heinz Helbling, und T-shirts usw. im shop...

Hier der Text zu "Bua her ma zua" vom Album "I denk". Des war der Vorgänger zur CD "Willkommen" (in der Welt vom Heinz Helbling). Die is aufm Weg ins Netz und boid zum hörn und liken und downloaden. Weil mir die CD "I denk" no ned gfoin hod, hab i nomoi Ois neu eigspuid und gsunga. Wieder abmischen und mastern, oa Liadl hab i naus gschmissn. Dafür san 2 neie Liadln drauf. "Für Geld" und "Stell da amoi vor". 

Bua her ma zua 

 

Es geht um unsre Steiern, es geht um unser Geld 

Es geht um unsre Stimmen, und die Macht auf dera Welt 

Die Bankn, die Industrie und die Politik     

Und a die Medien lebn von Krisn und vom  Krieg 

                        

So wern unsre  Gedankn  jedn Dog manipuliert 

damit koana merkt wer den ganzn Scheiß wirklich finanziert 

die Nachrichtn die san ned immer wahr 

und Bodenschätze san zum spekuliern da 

 

Bua her ma zua 

es gibt da was des lassd mi ned in Ruah                 

I gher da dazua 

 

den Wahlkampf der Parteien,  aa den zoin mir mit 

Sie kämpfn mit alle Waffn, und führn verbal scho Krieg      

Die Medien die zoang uns ned was wirklich ois passiert 

Es geht um unsre Steiern und mit dene führn "Sie" Kriag 

                

Nachrichtensprecher lesen blos vom Papier 

Mit Werbung und GEZ finanziert, sogar des zoin mir 

Du hörst die Wahrheit ned im Radio 

Die Redakteure verdiena ihr Geld ja aa a so 

 

Refr: 

 

und bei der Wahl soll I dann  "Ja" song 

Mei  Stimm  soi I zur Urn hi drong  

Mit am Kreiz dann mei Stimm abgem 

und die dann aa no in die Urn nei leng 

 

Refr. 

….Bua her ma zua      

des is natürlich no dabei auf der CD "Willkommen" 

Da sigsd scho wia I die Welt sig, Oiso "wahr" nimm. Wahrnehmungen san a sehr interessantes Thema. Ma sigd die Welt so wie ma des wahr nimmt was ma sigd, hört, liest, fühlt und spürt.
Mia san Alle programmiert worden von de Eltern, Verwandten, Freind, und in Einrichtungen wia Kinderkrippen, Kindergarten und aa im Hort. In Vereine und vor oim in der Schui. Auf Universitätn natürlich aa, und im Beruf. 
Jetzt hab i festgestellt bei meine Wortspielereien, daß ganz wichtige und grundsätzliche Worte in der Schui falsch vermittelt bzw. gelehrt worden san. In meine Augen fahrlässig oder sogar grob fahrlässig von de Lehrer. 
A Beispui gefällig? 
Demokratie - ja i woass da steht scho om was, weil´s wichtig is a Tipp bei a Diskussion: 
wer si auf die Griechen bzw. des beruft was uns in der Schui glernt wordn is, denkt es handelt si dabei um a Regierungsform die auf dem Willen des Volkes basiert. Doch stimmt des wirklich?  Bloß adelige! Männer! ham ins Parlament gwählt werdn kenna. Frauen und "Unfreie" warn vo de Wahln ausgschlossen - und rein rechnerisch is des der größere Teil (bis 90 &) der Bevölkerung gwen. Oiso is des was uns de Lehrer glehrt ham - wenn ma die Information "wahr" nimmt - falsch. 
Es is ohne Frauen und Unfreie kein Wille des Volkes möglich, bis Heid ned.
I sag des war von Anfang o a Regierungsform in de Händ von Adelige und ganz besonders wichtig: von Männer. Aristokratie oder Patriarchat  ist da die richtige Bezeichnung. Wenn Du jemand von Demokratie redn hörst, frag mal nach wie ein Parlament in dem ausschließlich adelige Männer warn - den Willen des Volkes mit Frauen und Unfreie - im Sinn gabt ham kon?
Die Macht des geschriebenen Wortes is da aa sehr interessant, weil des zu unserer Programmierung ghört. Wir akzeptiern die Regeln und Gesetze die seit Jahrtausenden aufgschrieben worden san. Die ältesten Regeln stehen in der Bibel in unserm Kulurkreis. Für mi is des was in der Bibel steht natürlich ois 1. amoi a vo Männer gschriebens Werk des Frauen benachteiligt bzw. diskriminiert.
Die Basis des Patriarchats das bis Heid voll  wirkt. Für Frauen wirklich a interessants Thema, weil des is meiner Meinung nach die Grundlage dafür, daß die Frauen nie gleichberechtigt sei wern. Aa da steht was von Männer vor ewiger Zeit Gschriebens, und es is wieder ned guad für de Frauen - zufällig? Genau so zufällig wie de Frauen Jahrtausende ned lesen und schreiben ham derfn? Zufall? Natürlich ned, weil des Meiste was die Männer in dene Jahrtausende zsamm geschrieben ham bis heit gültig is! Verträge, Gebote, Verbote, Gesetze usw.
Mehr dazu in meine Lieder der CD "Willkommen"

?

oafach erst a e-mail schreim und dann abschickn...



Du suchst selbstgmachte Musik von am Liedermacher, mit Musik wo si as hihörn rentiert. Ned alle meine Lieder san lustig, es san in de letztn Jahr aa sinnige oda sogar tiefsinnige Texte dabei. I sig mi ned auf Hochzeitn oda ois Alloaunterhalter auf am Geburtstag, außer es paßt mei Musik zu de Leit. Ich gfrei mi auf Reaktiona und wünsch Dir vui Spass beim reinhören. 

Mei Gschicht vo meiner Suche nach der Wahrheit